Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Frischer als druckfrisch

Donnerstag, 02.12.2021

Einblicke in brandaktuelle Forschung mit der Graz Law Working Paper Series

Erkenntnisse aus brandaktueller Forschung bevor sie woanders veröffentlicht werden, einfach online abrufbar sowie völlig kostenlos: Das bietet die Graz Law Working Paper Series. Wissenschafter_innen und Doktorand_innen der REWI Uni Graz geben hier aus erster Hand Einblick in ihre Gedanken zu Fragen quer durch alle Bereiche der Rechtswissenschaften. 30 Beiträge sind in der Reihe bereits erschienen. Die jüngsten behandeln spannende Themen am Puls der Zeit und stellen Überlegungen etwa zu den Pflichten des Staates bei der Eindämmung von Gefahren aus Naturkatastrophen, Terrorismus oder Pandemien und diesbezüglichen Haftungsfragen, zum Gerichtsantrag auf Normenkontrolle, dem Moskau-Mechanismus der OSZE oder zum Vorrang des Unionsrechts, dessen einheitlicher Anwendung in den Mitgliedstaaten und dem Gleichheitsgrundsatz an.

Vor Kurzem feierte die Graz Law Working Paper Series ihren ersten Geburtstag und blickte auf ein überaus erfolgreiches erstes Jahr zurück: „Wir verzeichneten mehr als 10.300 Abstract Views und über 2.600 Downloads. Die veröffentlichten Papers sind äußerst vielseitig und zeigen auch wie groß die Bandbreite der Forschung an der REWI Uni Graz ist“, freuten sich Jürgen Pirker, Viktoria Robertson und Barbara Steininger, Herausgeber_innen und Initiator_innen der Reihe.

Die einzelnen Beiträge abrufen und mehr über die Graz Law Working Paper Series erfahren können Sie hier.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.